Buchlesung "Freak City" in Bremen September 2012

01. September 2012 09:29

Es gibt ein Jugendroman, worin es sich um eine süße Liebesgeschichte zwischen zwei Jugendlichen handelt. Da lernt der hörende Mika den gehörlosen Lea kennen, lernt die Gebärdensprache und mehr verraten wir nicht ;-)
Es ist ein schönes Jugendbuch und ihr würdet es mögen, wenn ihr es liest.
Es gibt nun in Bremen bei Hand zu Hand e.V. eine Lesung in Laut- und Gebärdensprache die kostenlos besucht werden kann.
Das heisst, dass da die Autorin des Buches mit der gehörlosen Mitautorin kommt und aus dem Buch in Gebärdensprache vorlesen werden. Das ist was besonderes und sehr interessant.

Wenn ihr auch hinfahren möchtet, ebenfalls herzlich willkommen. Bei Fragen könnt ihr euch ruhig an die Jugendbeauftragte Sandra Gogol wenden. Treffpunkt für das gemeinsames Hingehen ist am Bremer Hauptbahnhof möglich.

Zurück